Sonntag, Oktober 25, 2020
A- A A+

Ein turbulentes Jahr ging mit dem Jahr 2016 zu Ende. Erfolgreich wurden die Hubertus-Schützen, im Zuge des Titularfestes im Januar, für die Teilnahme am Mannschaftspokalschiessen geehrt. Von insgesamt 8 Pokalen gewannen wir 5x den dritten Platz, 1x den zweiten Platz und jeweils den ersten Platz im Wettbewerb um den „Manfred Röhl-Pokal“ und den „Hausverein-Pokal“. Unserem Jungschützen Sebastian Grohs wurde an diesem Tage der „Jugendverdienstorden in Bronze“ verliehen.

Im Februar fanden im Zuge der jährlichen Hubertus-Generalversammlung, Neuwahlen statt. Da unsere langjährigen und sehr verdienten Kameraden Friedrich Fey und Hans-Jürgen Kremer, in ihren Ämtern als 1. Hauptmann und Kassierer, nicht mehr zur Wahl standen, verabschiedeten sie sich in den wohlverdienten „Schützen-Ruhestand“. Der neue Vorstand spricht wohl auch im Namen aller Mitglieder, wenn er sagt, dass Friedel und Jürgen sich im Laufe der Jahrzehnte mehr als verdient gemacht haben, auch über die Grenzen ihrer Funktionen hinaus. Dafür sagen wir aufrichtig DANKE!

Zum Nachfolger des 1. Hauptmanns wurde der Kamerad Thomas Grohs gewählt. Seine Nachfolge als 2. Hauptmann trat David Schellkes an. Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurde unser Dirk Harke als neuer Kassierer. An der Schriftführung änderte sich nichts.

Eine weitere wichtige Wahl stand im Frühjahr innerhalb der IGDS an. Dort wurde unser Mitglied André Sobotta zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Auch ihm wünschen wir nochmals alles Gute für die kommenden Aufgaben.

Beim diesjährigen Schützenfest wurde erneut ein „Hubertus-Kid“ Reg.-Pagenkönig. Christoph Grohs schaffte den finalen Schuss auf den Styroporvogel und sorgte dafür, dass die Königswürde von Marvin Jurgasch, in der Gesellschaft blieb, bei dem wir uns, ebenso wie bei seiner Begleiterin Marie-Susanne, herzlich für das vergangene Königsjahr bedanken möchten.

Leider ging das Reg.-Königsjahr von Dirk & Bettina Harke an diesem Wochenende zu Ende, welches wir mit ganzem Stolz zelebrierten, nicht zuletzt mit dem Besuch des „Ball der Könige der IGDS“ im Frühjahr, in der Rheinterrasse. Wir danken Euch für all Euer Geleistetes und für die schönen Stunden mit Euch als Regiments-Königspaar von Lierenfeld.

Ein besonderer Dank gilt wieder den „Hubertus-Damen“, die es wie immer geschafft haben, im Zuge des Biwaks, eine sehr große, hungrige Meute zu verpflegen. CHAPEAU!

Natürlich möchten wir auch unsere Gäste nicht vergessen. Den „1. Grenadieren von 1842“ aus Stadtmitte und den „Garde-Schützen“ aus Eller, sowie der Jägergesellschaft „Freischütz-Tell“ aus Flingern, als auch der KG „Till´s Freunde“ und der Ges. „Heimatfreunde“ Bilk, sagen wir Dank für ihre Unerstützung beim Festumzug und vielen anderen Aktivitäten.

Unseren Freunden aus Flingern müssen wir jedoch einen ganz besonderen Dank aussprechen, insbesondere Jost und Renate Vogel.  Nachdem wir am Fackelzug zu Ehren Eurer goldenen Hochzeit und der anschließenden Feier teilnehmen durften, konnten wir weiterhin das 90-jährige Bestehen Eurer traditionsreichen Gesellschaft beim Schützenfest in Flingern mitfeiern.

Nochmals HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Beim Krönungsball am 8. November, wurden im Rahmen eines tollen Programms und einem prall gefüllten Saal die neuen Majestäten gekrönt, welche im Juli beim Königsschießen, die entsprechenden Vögel schossen. Heiko & Carmen Jurgasch lösten  Thomas & Manuela Grohs als Königspaar ab. Neue Damenkönigin wurde Manuela Grohs, die Hannelore Toman ablöste. Passiver / Gästekönig wurde Jost Vogel und Jugendkönig wurde erneut Marvin Jurgasch, der Lisa Harke beerbte.

Im Laufe des Abends, welcher vom neuen 2. Hauptmann David Schellkes, ganz hervorragend moderiert wurde, wurde der neue Kassierer Dirk Harke mit dem „Silbernen Verdienstkreuz“ ausgezeichnet. Und aus  -bereits im oberen Teil dieses Berichtes-, genannten Gründen, wurden Friedrich Fey zum Ehrenhauptmann & Ehrenmitglied und Hans-Jürgen Kremer zum Ehrenmitglied der Gesellschaft ernannt. Allen Geehrten auf diesem Wege nochmals herzlichen Glückwunsch!

Erneut dürfen wir unserem Protektor Wolfgang Hofmann einen besonderen Dank aussprechen, für seinen Besuch aus Bad Zwischenahn, wie er ihn uns auch bei anderen Veranstaltungen abstattet, was nicht selbstverständlich ist.

Am Totensonntag gedachten wir den verstorbenen Kameraden mit dem Besuch des Gottesdienstes in der Pfarrkirche „St. Michael“, und der anschließenden Kranzniederlegung auf dem Friedhof in Eller.

Neben den wenigen Monatsversammlungen und den neu eingeführten „Hubertus-Stammtischen“, nahmen wir im Übrigen an den  Festzügen in Eller und Flingern teil, sowie an den Krönungsbällen der „Garde-Schützen“ und der „1. Grenadiere von 1842“ in der Rheinterrasse.

Abschließend danken wir ALLEN Spendern, die uns mit großen und mit kleinen Dingen geholfen haben, ein doch hoffentlich positives Jahr, vollbracht zu haben.

Mit dem Versprechen, dass der Jahresbericht im nächsten Jahr wieder etwas kleiner ausfällt, wünschen wir allen Lierenfelder Bürgern, Mitgliedern, Freunden und Damen ein sonniges und harmonisches Schützenfest 2017.

 

DER VORSTAND